Cross Innovation Lab
Cross Innovation Lab

Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) co-finanziert.

Cross Innovation Lab 2021

Cross Innovation Lab 2021

Kreativschaffende und Unternehmen arbeiten mehrere Wochen in interdisziplinären Teams an Innovationsvorhaben und -bedarfen der Wirtschaft.

Cross Innovation Lab 2021

Jetzt beim Cross Innovation Lab 2021 dabei sein!

Für Kreativschaffende: Bewerbt euch jetzt bis zum 8.12.2020 für den Pool der Kreativen, als weitere Kompetenzpartner oder für den Pool der Facilitatoren! Zum Bewerbungsformular

Für Unternehmen: Weiter unten findet ihr eine Präsentation zum Lab 2021, wenn ihr euch vertieft mit dem Prozess auseinandersetzen mögt.

Das Format

Innovationszyklen verkürzen sich, Märkte werden komplexer – die Rahmenbedingungen der Wirtschaft befinden sich im Wandel. Innovative Lösungen sind gefragt, damit Unternehmen im globalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleiben. Neue Strategien werden entwickelt für die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Zukunft im Sinne der Sustainable Development Goals (SDGs). Was liegt da näher, als die initiale Phase eines Innovationsprozesses für Kreativschaffende* und Wissenschaftler als ihre Sparringspartner zu öffnen? Die Antwort liegt auf der Hand: Beide beschäftigen sich tagtäglich mit der Entwicklung neuer Ideen.

Von Beginn an mitgestalten

Mit dem Cross Innovation Lab schaffen wir einen Experimentierraum. Hier arbeiten Kreative aus unterschiedlichsten Fachbereichen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, um gemeinsam mit Unternehmen neue Lösungen zu entwickeln. 

Fokus Klima

Fokus des Cross Innovation Lab 2021 sind die vielfältigen Herausforderungen rund um das Thema Klima. Wir adressieren Unternehmen, die wirtschaftlich tragfähige Lösungen entwickeln möchten, um die Negativ-Auswirkungen ihres Handelns auf das Klima zu verringern. Gleichzeitig suchen wir visionäre Kreative, die ein großes Interesse für Nachhaltigkeit haben. In Kooperation mit Science Scout Hamburg binden wir in den Prozess binden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als Sparringspartner mit ein.

Der Ansatz

Wir führen bis zu sechs Unternehmen durch einen mehrmonatigen Prozess, in dem Unternehmens-Akteure zusammen mit Kreativschaffenden und spezialisierten Wissenschaftlern nachhaltige Lösungen entwickeln. Wir fördern das Prinzip der Augenhöhe: Zu Beginn begegnen sich Kreativschaffende und potenzielle Kunden, bevor ein konkreter Auftrag formuliert wurde. Sparringspartner aus der Wissenschaft können hierbei wertvolle Impulse geben.
Anschließend werden in interdisziplinären Teams die Innovationsvorhaben oder -bedarfe der teilnehmenden Unternehmenspartner angegangen.

Die Methode

Das Cross Innovation Lab folgt einem (insbesondere in der Frühphase) von der Kreativwirtschaft geprägten Open Innovation-Prozess. In aufeinander aufbauenden Modulen entwickeln Unternehmen gemeinsam mit ausgewählten Expertinnen und Experten konkrete Lösungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, potenzielle oder bestehende Kunden wie auch andere am Lab teilnehmende Unternehmen in den Innovationsprozess einzubeziehen. Über die konkrete Arbeitsphase hinaus kann so ein wertvolles Netzwerk entstehen. Erstmalig involvieren wir in diesem Durchlauf auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Was sind die Ergebnisse?

  • Kompetenz für den Kulturwandel 
  • Teambuilding 
  • Prozessinnovation ✓
  • Serviceinnovation ✓
  • Digitale Transformation ✓
  • Geschäftsmodell ✓
  • Produktinnovation ✓

 

*Kreativwirtschaft definiert die Branche für Kreativschaffende und umfasst die Teilmärkte: Architektur, Bildende Kunst, Design, Film, Literatur, Musik, Presse, Rundfunk, Software/Games, Theater/Tanz oder Werbung

Lab Partner 2021

Partner werden

Beteiligte Expertinnen und Experten

Pool der Kreativen

Zwölf von einer intern und extern aufgestellten Jury ausgewählte Kreativschaffende für Mitarbeit in der Vorprojekt- und Projektphase. Das Matchmaking ist Teil des Lab-Prozesses. Zwei Kreativschaffende pro Unternehmen sind in der Co-Finanzierung inbegriffen. Die konkrete Kreativen-Konstellation kann zwischen der Feldforschung und Laborphase  wechseln. Darüber hinaus können weitere Kreativschaffende hinzugebucht werden, um die Perspektiven zu erweitern und Kompetenzen zu stärken. Teilnehmende im Pool der Kreativen werden in jedem Fall zum Einsatz kommen.

Weitere Kompetenzpertnerinnen und -partner

Manchmal hat man eine Idee und benötigt eine schnelle und unkomplizierte Umsetzung. Daher können Unternehmen obenauf verschiedene Expertinnen und Experten mit sehr spezifischen, lösungszentrierten Kompetenzen wie VR/AR, UX-Design, Programmierung und Prototypenbau zu einem Tagessatz in Höhe von 600 Euro netto hinzubuchen. Dies ist insbesondere für die finale Lab-Phase zu erwarten. Teilnehmende können, müssen aber nicht zum Einsatz kommen. Hierfür können wir keine Garantie geben, wir sehen und bewerben jedoch das Potenzial.

Pool der Facilitatoren

Falls Beteiligte auf Unternehmensseite die Projekt-Prozesse nicht selbst moderieren möchten in Lab-Phase 1 und 2 bzw. keine geeigneten Personen hierfür vor Augen haben, ermöglicht der Pool der Facilitatoren wie bei den beiden anderen Pools eine von der Jury zusammengestellte Auswahl an Experten und Expertinnen mit entsprechenden Facilitations-Kompetenzen, die das richtige Mindset im Sinne eines Cross Innovation geeigneten “mutual learning mindsets” haben und Kenntnis relevanter Methoden für Cross Innovation-Vorhaben mitbringen. Wir können einen Einsatz nicht garantieren. 

Pool der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

in Kooperation mit Science Scout von Hamburg Innovation, stellen wir einen interdisziplinären Pool von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Themenbereich Klima aus verschiedenen Disziplinen zusammen. Einbeziehung und Mitarbeit im Projekt ist möglich.

Raffaela Seitz

Ansprechpartnerin

Raffaela Seitz

Veranstaltungskonzeption & -organisation Cross Innovation Hub

T +49 40 879 7986 24
Theo Haustein

Ansprechpartner

Theo Haustein

Partnerschaften & Kooperationen Cross Innovation Hub

T +49 40 879 7986 23

Das Format im Detail

18.2.21, 1 Abend

Kick-off

Die Vorprojektphase startet mit einem Kick-off. Hier stellen wir uns vom Cross Innovation Hub einmal vor. Gleichzeitig sollen alle Beteiligten die Gelegenheit bekommen, sich gegenseitig kennenzulernen.

19.2.21, 1 Tag

Kennlernworkshop

Im Workshop geht es darum, die gegenseitigen Kompetenzen und Herausforderungen der Unternehmen kennenzulernen.

22.2.21 - 26.2.21, 0,5 Tage

Feldforschung 1

In ersten temporären Gruppen folgt eine Feldforschung bei den Unternehmen, wenn möglich vor Ort, andernfalls digital, um die Herausforderung und deren Kontext besser zu verstehen.

15.3.21 - 18.3.21, 0,25 Tage

Feldforschung 2

An einem weiteren Termin im März geben wir den Teams noch einmal die Gelegenheit, Feldforschung zu betreiben.

22.3.21 und 23.3.21, 1,5 Tage

Define

Die Vorprojektphase endet mit zwei Workshops zum Erfassen und Definieren der für die Projektphase finalen Herausforderungen.

14.4.21, 1 Abend

Public Opening

Mit einem öffentlichen Auftaktabend beginnt die Projektphase. Hier stellen Unternehmen mit ihrem Kreations-Team die definierten Herausforderungen einem öffentlichen Publikum vor.

16.4.21 - 14.5.21, 2 Tage

Laborphase 1

An zwei vollen Tagen gehen Unternehmens-Akteure zusammen mit den Kreations-Teams und evtl. bereichert um Sparring mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in einem Ideation-Workshop das Entwickeln (vieler) nachhaltiger Lösungen bzw. Lösungsrouten an.

19.05.21, 0,5 Tage

Bergfest

Beim Bergfest teilen alle Teams die Zwischenergebnisse aus der Laborphase 1 und geben sich gegenseitig Feedback.

21.05.21 - 14.06.21, 2 Tage

Laborphase 2

An zwei Tagen kommen die Teams noch mal zusammen und arbeiten das Feedback aus dem vorangegangenen Bergfest ein, konzentrieren sich auf wesentliche Routen und erarbeiten konkrete nachhaltige Lösungen.

16.06.21, 1 Abend

Public Closing

Am Abschlussabend werden alle Projektergebnisse einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

17.06.21, 0,25 Tage

Reflexion

In einem kurzen Workshop für die Dauer von 0,25 Tagen reflektieren die Teams gegenseitig ihre Ergebnisse und besprechen das weitere Vorgehen.

04.11.21

Update

Hier wollen wir noch einmal mit allen Lab-Beteiligten zusammen kommen. Gemeinsam schauen wir uns an, was aus den Ideen und Ergebnissen aus der Projektphase geworden ist.

Cases aus dem Lab

Partner werden! #perspektivwechsel #crossinnovation #openinnovation

Cross Innovation

Was ist Cross Innovation? Warum ist die Kreativwirtschaft innovativ und was machen wir als Intermediär genau? Alle Antworten hier! →

Partner werden

Brücken schlagen statt Silos bauen. Als Partner des Cross Innovation Hub profitierst du von unkonventionellen Arbeitskonstellationen und einem inspirierenden Netzwerk. mehr erfahren →

Unser Angebot

In über drei Jahren Cross Innovation Erfahrung haben wir Formate mit verschiedenen Zielstellungen entwickelt. Neben standardisierten Programmen konzipieren wir auch individuelle Cross/Open Innovation Prozesse. mehr erfahren →

Cross Innovation Cases

Spannende Geschichten von Unternehmen und Kreativen, die gemeinsam Cross Innovation erfolgreich angewendet haben. Will ich hören! →

Batches

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.