Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) co-finanziert.

Automobilindustrie

Vibracoustic - Kunden in komplexe Entwicklungsprozesse einbeziehen

Vibracoustic entwickelte einen digitalen Prozess, um die Kunden transparent in die eigenen Entwicklungsprozesse einzubeziehen.

Herausforderung

Die Produkte von Vibracoustic regeln Geräusche, Schwingungen und Fahrverhalten von Autos und LKWs. Die Entwicklung geschieht individuell und gemeinsam mit dem Fahrzeugbauer. Daraus ergeben sich äußerst komplexe Prozesse, in denen Entwicklungsabteilungen lückenlos zusammenarbeiten müssen.

Output

Im Cross Innovation Lab konnte Vibracoustic den eigenen APQP-Prozess (Advanced Product Quality Process) im Rahmen einer User Journey (umfassend) reflektieren und zentrale Hebel zu größerer Kundenzufriedenheit und reibungsloser Zusammenarbeit identifizieren. Entstanden ist hierbei die Idee einer digitalen Web-basierten Kollaborationsplattform, für die zum Abschluss des Projektes mit Fokus auf eine konkrete Projektphase ein erster Prototyp zum Testen mit Kunden entstanden ist. Mit Hilfe des Click-Dummys und einer angestrebten Kollaborationsplattform 
können bzw. könnten u.a. vergangene und anstehende Aufgaben, Freigaben, und Übergaben geregelt werden. Die Informationen würden für Vibracoustic und den Kunden mit einer Software zur Verfügung gestellt und jederzeit Übersicht zu allen aktuellen Status, Dokumenten und notwendigen Interaktions-Momenten geben. Durch die transparente, strukturierte und intuitiv verständliche Aufbereitung der Informationen sowie die Sichtbarmachung von Deadlines und Zeitverläufen könnte die Entwicklung gemeinsam mit den Kunden weiter optimiert werden.
Das Konzept und der Prototyp wurden intern vorgestellt und werden nach weiteren Vorarbeiten mit mehreren Kunden getestet. 

Team: Claudia Friedrich, Anke Günther, Hilke Ludwigs

Das Cross Innovation Lab hat uns einen Blick von Außen auf unsere internen Prozesse ermöglicht, durch diese Wahrnehmung aus der Distanz wurde interessante Aspekte visualisiert.

Dr. Michael Meß, Innovationsmanager, Vibracoustic

 

Format & Methode

Im Cross Innovation Lab kommen Unternehmen in wechselnden Konstellationen über einen Zeitraum von sechs Wochen zusammen um in stimulierender Umgebung gemeinsam an Produktentwicklungen zu arbeiten. Expertinnen und Experten aus der Kreativwirtschaft werden gezielt in den Prozess einbezogen.

  • Feldforschung: Zu Beginn werden die Herausforderungen der Unternehmen in Zusammenarbeit mit Kreativen - und deren frischer Perspektive von außen - in einer neuartigen Tiefe durchdrungen.
  • Workshop-Phase: In insgesamt vier Workshop-/Labortagen erarbeiten die Unternehmen zusammen mit ausgewählten Kreativschaffenden neue Lösungen.
  • Feedback-Schleifen: Zwischen den Laboren findet eine Konzeptschau mit allen beteiligten Unternehmen statt, um durch gemeinsames Feedback und Austausch die Produkte weiter zu verbessern.

Im iterativen Arbeitsprozess entwickeln Unternehmen mit deutlich reduziertem Zeitaufwand neue Produkte oder Produktadaptionen.

Cross Innovation Newsletter

Monatliche Updates aus dem Cross Innovation Hub.

Jetzt anmelden!

Unser Partner: Vibracoustic

Vibracoustic ist mit 19 Standorten weltweitführender NVH-Experte (Noise, Vibration, Harshness) für die Automobilindustrie und bietet maßgeschneiderte Lösungen, die mehr Komfort bieten und gleichzeitig zur Effizienz, Sicherheit und Langlebigkeit von Fahrzeugen beitragen. Das Unternehmen entwickelt innovative Lösungen für die Antriebsstränge und Fahrwerke fast aller Fahrzeughersteller.

mehr erfahren ↗
Theo Haustein

Ansprechpartner

Theo Haustein

Partnerschaften & Kooperationen Cross Innovation Hub

T 040-2372435-81

Was ist Cross Innovation?

Cross Innovation Lab

Kreativschaffende und Unternehmen arbeiten mehrere Wochen in interdisziplinären Teams an Innovationsvorhaben und -bedarfen der Wirtschaft. mehr erfahren →

Cross Innovation

Was ist Cross Innovation? Warum ist die Kreativwirtschaft innovativ und was machen wir als Intermediär genau? Alle Antworten hier! →

Unsere Angebote

In über drei Jahren Cross Innovation Erfahrung haben wir Formate mit verschiedenen Zielstellungen entwickelt. Neben standardisierten Programmen konzipieren wir auch individuelle Cross/Open Innovation Prozesse. mehr erfahren →

Partner werden

Brücken schlagen statt Silos bauen. Als Partner des Cross Innovation Hub profitierst du von unkonventionellen Arbeitskonstellationen und einem inspirierenden Netzwerk. mehr erfahren →

Beteiligte Experten der Kreativwirtschaft

Claudia Friedrich

Claudia Friedrich

Co-Creation, Innovation, Designstrategy, Designmanagement, User Experience, Designthinking, Workshops

www.zweigrad.de

Anke Günther

Anke Günther

#GameDesign #Gamification #InteractionDesign #UX-Design #EasyToLearn

www.beardshaker.com

www.skatinsel.academy

Hilke Ludwigs

Hilke Ludwigs

#CreatingConcepts #Innovation #ChangeManagement #Architektur #Innenarchitektin

www.artelieratmospher.com

Jouan Marcel Pütz

Jouan Marcel Pütz

#WebDevelopment #UserInterfaceDesign #InteractionDesign #CreativeCoding

jouanmarcel.com/

rgb.wiki/

Weitere Cross Innovation Cases

Eric Karim Cronelis / unsplash.com

Verwaltung

Bezirksamt: 9 Ideen zu „Barrierefreiheit +“

Im Cross Innovation Lab sind zentrale Elemente eines umfassenden Leitsystems entstanden

E-Commerce

Otto Group: Radikaler Perspektivwechsel erwünscht

Im Pop-up Office haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Lösungen für bessere Workflows erarbeitet.

Industrie

GEA: Digitalisierung durch ein smartes Ventil

Im Cross Innovation Lab ist eine innovative Transportlösung für Medizinprodukte entstanden

Plastik / Medizintechnik

Albis/Drägerwerke: Vision - das Krankenhauszimmer der Zukunft

Im Cross Innovation Lab ist das Hygiene-Management und Krankenzimmer-Design der Zukunft entstanden.

Embedded Systems

Garz & Fricke - der Donatifier

Im Cross Innovation Lab ist die erste digitale Spendendose entstanden.

Lebensmittelindustrie

apetito: Neue Geschäftsfelder durch smarte Produkte

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams smarte Produkte entwickelt.

Kreislaufwirtschaft

Remondis: automatische Mülltrennung durch künstliche Intelligenz

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Immobilien

Unibail-Rodamco-Wesfield: Hamburger Wetter positiv nutzen

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Industrielle Bilderkennung

Vitronic: Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Abstimmung an Werbeträgern durch Gestensteuerung

Werbung

Ströer: Bürgerbeteiligung im öffentlichen Raum

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

öffentlicher Informationssektor

Dataport: Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer

In der Cross Innovation Class haben interdisziplinäre Studierenden-Teams Lösungen für die Smart City erarbeitet.

Intralogistik

Jungheinrich: Eine neue Prototyping-Kultur

Im Cross Innovation Lab stand das Handwerkszeug von Zusammenarbeit im Fokus

Markus Spiske / unsplash.com

Medien

NDR: Raus aus dem eigenen Silo

Aus dem Pop-up Office haben Mitarbeiter die Idee für einen "New Work Day" mitgenommen

Technologie

hit-Technopark: Ein wachsendes Netzwerk

World Cafés schaffen neue Blickwinkel auf strategische und operative Fragestellungen.

Medien & Mobilität

Content Journey auf Blockchain-Basis

Im Projekt Content Foresight haben MaybornWolff und Pilot Screentime weit in die Zukunft gedacht

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.