1.6.2018

Kreativspeicher M28

Hamburger Start-ups gründen VR-Headquarter

Fotograf: Selim SudheimerFotograf: Selim Sudheimer

Die eindrucksvollen Aufnahmen einer 360°-Flugdrohne erleben, interaktive VR-Konzerte „besuchen“ oder in einem VR Greenscreen Studio die Produktion von Mixed Reality Content verfolgen – all das soll schon in wenigen Monaten in der Hamburger Speicherstadt für eine breite Öffentlichkeit möglich werden. Die vier Hamburger Start-ups Noys VR, Spice VR, Spherie und die VR Nerds werden im Kreativspeicher M28 am Sandtorkai eine mehrgeschossige Büro- und Ausstellungsfläche einrichten, auf der sie neue Anwendungsgebiete für VR erschließen und einem interessierten Publikum zugänglich machen – das alles unter dem Dach des VR Headquarter.

Synergien besser nutzen

Noch verteilen sich die Start-ups über das gesamte Stadtgebiet und entwickeln unabhängig voneinander ihre eigenen Soft- und Hardwareprodukte: Noys VR bietet eine Online-Plattform für virtuelle Live-Konzerte. Die Gründer von Spice VR produzieren 360°-VR-Filme für Kunden aus verschiedenen Branchen. Zudem entwickelt das Team in seinem zweiten Unternehmen, der Spherie UG, ein eigenes Hardwareprodukt: die speziell für 360°-VR-Filmaufnahmen konzipierte Flugdrohne Spherie. Die VR-Nerds betreiben eine der größten deutschsprachigen Webseiten zum Thema VR. Das Team entwickelt eigene Soft- und Hardwareprodukte, produziert Mixed Reality-Content und berät Unternehmen.

Künstlerische und kreative Projekte

Mit ihren unterschiedlichen Geschäftsmodellen ziehen die vier Start-ups nun gemeinsam in die Speicherstadt – in den Kreativspeicher M28. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft vermietet das historische Gebäude mit sieben Böden und einer Gesamtfläche von über 4.000 m² zu günstigen Konditionen an künstlerische und kreative Projekte. „Die Kreativ Gesellschaft hat uns auf die Immobilie aufmerksam gemacht und uns zu der Bewerbung ermuntert“, sagt Andreas Raabe, Business Director bei Spice VR. Nach Umbau und Sanierungsmaßnahmen durch die Eigentümerin, die Hamburger Hafen Logistik und Aktiengesellschaft (HHLA), kann der ehemalige Lagerspeicher nun von seinen Mieter/innen bezogen werden.

Andockstelle für Unternehmen

Neben einer Studiogemeinschaft und verschiedenen künstlerischen Zusammenschlüssen zieht auch das Forschungs- und Transferzentrum (FTZ) „Virtualität und digitale Welten“ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in den Speicher. Die HAW plant eine Arbeitsfläche für Studierende und Absolvent/innen, auf der mit so modernen technischen Einrichtungen wie einem Motion Capturing Raum neue Anwendungen mit VR entwickelt werden können. Sicherlich werde es auch gemeinsame Projekte mit dem Headquarter geben, sagt Prof. Dr.-Ing. Roland Greule, Leiter Forschungs- und Transferzentrum (FTZ) Digital Reality. 

Die neuen räumlichen Kapazitäten wollen die vier Start-ups sowohl für eine offene Ausstellungsfläche als auch für Gemeinschaftsbüros und eine Andockstelle für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen nutzen. „Wir zeigen technische Innovationen und industrielle Anwendungen. Zudem planen wir verschiedene Exponate zum Thema VR – aus den Bereichen Games, Kunst und Musik“, sagt Nico Uthe, Creative Director bei den VR Nerds.

Temporäre Arbeitsplätze

Andere Start-ups, Mittelständler und Konzerne werden im sogenannten InnoLab temporäre Arbeitsplätze beziehen können. „Wir suchen den offenen Austausch mit ganz verschiedenen Branchen, um deren Bedarfe kennen zu lernen“, erläutert Pascal Kümper, Mitgründer von Noys VR. Auf diese Weise sollen Prototypen und neue Geschäftsmodelle entstehen.

Bis das Headquarter die Gestalt annimmt, die seine Gründer entworfen haben, werden noch mehrere Monate vergehen. Das mindert den Tatendrang der Start-ups nicht: „Zur Not sitzen wir anfangs auf Kartoffelsäcken und Bananenkisten“, sagt Kümper. Die Hauptsache sei, dass die Teams nun endlich gemeinsam arbeiten und ihre Ideen verwirklichen können.

Fotograf: Leon DanielFotograf: Leon Daniel

Über den Kreativspeicher M28

Arbeitsflächen dort, wo einst Kaffee, Kakao, Tabak oder Kautschuk lagerten: Im Kreativspeicher M28 - im Herzen der historischen Speicherstadt – vermieten wir auf sieben Böden und einer Gesamtfläche von 4.000 m² zu günstigen Konditionen neue Atelierflächen, Werkstätten und Ausstellungsräume. Eine Jury hat die neuen Mieter/innen im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens ausgewählt. Nach Umbau und Sanierungsmaßnahmen durch die Eigentümerin, die Hamburger Hafen Logistik und Aktiengesellschaft (HHLA), kann der ehemalige Lagerspeicher ab Juni 2018 von seinen neuen kreativen Nutzer/innen bezogen werden.

mehr erfahren →
Blog
Jun19

Rechtsberatung zu Internetrecht durch Cyber Law Clinic

19.6.2019 17:00 Uhr

Der Einstieg in die Selbstständigkeit aber auch die tägliche Arbeitspraxis der Selbstständigen in der Kreativwirtschaft sind mit einer Reihe von Entscheidungen verbunden, die auch rechtliche Dimensionen umfassen.Oft wird nicht gleich ein/e Rechtsanwalt/anwältin gebraucht, aber wo sonst gibt es
Beratung  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft
Hongkongstraße 5, 20457 Hamburg
Jun20

Pop-up Office - Finissage #2/19

20.6.2019 19:00 Uhr

Interessierte kommen mit Teilnehmenden des Pop-up Office zu ihren Ergebnissen, Erfahrungen und Learnings ins Gespräch.
Vernetzung  
ORT Vitra Showroom Hamburg
Königstraße 28, 22767 Hamburg
Jun21

Mehr Erfolg mit Instagram - Workshop für Fortgeschrittene

21.6.2019 10:00 Uhr

Hier erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Instagram-Unternehmensprofil durch eine gute Kernbotschaft ein Alleinstellungsmerkmal schaffen können.
Workshop  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43 Halle 4 Mittelbau, 20457 Hamburg
Jun24

Butter bei die Fische (SoSe 2019)

24.6.2019 18:00 Uhr

Unsere Vortrags- und Vernetzungsreihe „Butter bei die Fische“ richtet sich auch im Sommersemester 2019 an zukünftige Freiberufler/innen und Gewerbetreibende, die auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereitet werden wollen.
Vortrag  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43 Halle 4 Mittelbau, 20457 Hamburg
Jun25

Stippvisite bei Thomas i-Punkt (OMEN Strickerei und Näherei in Hamburg Rothenburgsort)

25.6.2019 10:00 Uhr

Das Modeunternehmen Thomas-i-Punkt wurde 1968 von Thomas Friese gegründet und hat seither seinen Sitz in Hamburg. Alexandra Friese, seit 1985 im Familienmodeunternehmen Thomas-i-Punkt tätig, lädt uns zu einer Besichtigung der Produktionsstätte in Rothenburgsort ein. Wir bekommen Einblicke in die dort ansässige Strickerei. Anschließend steht uns Alexandra Friese für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie berichtet von der Modebranche, ihren Erfahrungen und stellt sich unseren Fragen.
Vernetzung  
ORT Thomas-i-Punkt Modelle Handelsges. mbH & Co. KG Zentrale
Hardenstraße 9, 20539 Hamburg
Jun25

Fragestunde - Kompakte Beratung für Kreative

25.6.2019 15:00 Uhr

Selbstständigen und Gründer/innen steht unsere regelmäßig stattfindende „Fragestunde“ offen.
Beratung  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43, 20457 Hamburg
Jun25

Cross Innovation - Get-together #19

25.6.2019 19:00 Uhr

Die Perspektive wechseln, visionär denken, neue Ideen entwickeln und Innovationen schaffen! In unserem "Cross Innovation Hub"  treffen Führungspersonen, Fachkräfte und Business Minds aus Start-ups, Mittelstand und Großkonzernen auf Kreative aus Musik, Film, Kunst, Design, Architektur und weiter
Vernetzung  
ORT Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43 Halle 4 Mittelbau, 20457 Hamburg
Jun27

Crowdfunding Club Afterwork

27.6.2019 18:00 Uhr

Beim regelmäßig stattfindenden Crowdfunding Club erfahren die Teilnehmenden, wie sie ihre Kampagne optimal vorbereiten und welche Faktoren den Ausgang ihrer Kampagne beeinflussen.
Workshop  
ORT Mindspace Hamburg
Rödingsmarkt 9 M11, 20459 Hamburg
alle Termine

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung