Kann künstliche Intelligenz kreativ sein?

13.4.2018Wissen

Kann künstliche Intelligenz kreativ sein?

Das Verhältnis von Kreativität und Digitalisierung, Inhalt und Technologie befindet sich im Wandel: Die Parole „Content is King“ gilt schon eine ganze Weile. Doch das „Königreich“ des Inhalts wächst rasant. Die Produktions- und Rezeptionsprozesse kreativer Werke gewinnen mit 3D-Druck, Virtual, Augmented und Mixed Reality an Vielfalt. Zeitgleich schwingen sich künstliche Intelligenzen zu Konkurrenten menschlicher Kreativität auf. Algorithmen sozialer Netzwerke und Suchmaschinen bestimmen zunehmend, welche Inhalte wir aufnehmen. Digitale Technologien verändern unsere Sprache und Kommunikation.

Mind the Progress setzt Inhalt und Technologie, Kreativität und Digitalisierung zueinander ins Verhältnis. Bestimmt die Form den Inhalt oder der Inhalt die Form? Gegenwärtige und historische Ansätze mischen sich mit Visionen und Utopien der Zukunft. Keynotes, Vorträge und Panels mit lokalen, nationalen und internationalen Gästen werden durch ein künstlerisch-technisches Rahmenprogramm ergänzt. Der Kongress findet am 31.5. und 1.6.2018 im Hamburger Oberhafenquartier statt.

Das komplette Programm haben wir auf der Webseite des Kongresses veröffentlicht: www.mindtheprogress.de

Tickets für den Kongress sind für 89,25 € bzw. 53,55 € erm. (jeweils zzgl. Gebühren) hier erhältlich.

Am Freitag liegen einige Programmpunkte parallel. An welchen Sie teilnehmen möchten, können Sie spontan vor Ort entscheiden. Durch die zwei Tage führt das Moderatoren-Duo Melanie Stein und Wolfgang Beholz-Wopperer. Zum Kongressabschluss ziehen sie gemeinsam Resümee – fassen zusammen, halten zentrale Erkenntnisse fest und wagen einen Blick in die Zukunft.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten und während der Pausen laden wir in unserem Kongresszentrum zu einem künstlerisch-technischen Rahmenprogramm ein:

Das VRHAM! Festival (Virtual Reality & Arts Hamburg), das vom 7. bis 17. Juni 2018 an eben diesem Ort stattfindet, öffnet für Mind the Progress erstmals seine Türen und bietet eine Preview ausgewählter VR Experiences. Die KurzFilmAgentur Hamburg präsentiert ein eigens für den Kongress zusammengestelltes Kurzfilmprogramm.

Mind the Progress wird veranstaltet von der Hamburg Kreativ Gesellschaft in Kooperation mit next.Media Hamburg und dem VRHAM! Festival. Weitere Partner: ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Foto: Selim Sudheimer

Claudia Wondratschke

Ansprechpartnerin

Claudia Wondratschke

Veranstaltungskonzeption und -durchführung

T +49 – 40 – 879 7986 25
Isabel Jansen

Ansprechpartnerin

Isabel Jansen

zzt. im Sabbatical

Empfehlungen

Cross Innovation Hub

Mit einem wachsenden Angebot an neuen Formaten regen wir zum Austausch und zur Zusammenarbeit von Unternehmen und Selbstständigen aus der Kreativwirtschaft und anderen Branchen an. mehr erfahren →

nextMedia.Hamburg

nextMedia.Hamburg ist die Standortinitiative der Hamburger Digital- und Medienwirtschaft. Sie begleitet die digitale Transformation an der Schnittstelle von Content und Technologie. mehr erfahren →

Solo-Selbstständige

Sie verstehen Ihren Beruf auch als Berufung. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Leistungen auf eine solide wirtschaftliche Basis zu stellen. mehr erfahren →

Gründer

Sie sind voller Tatendrang, Ihre eigenen Ideen voranzubringen. Wir unterstützen Sie dabei, mögliche Hürden aus dem Weg zu räumen. mehr erfahren →

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung