Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) co-finanziert.

Emergency Lab

Digitale Lösungsstrategien für den Mittelstand

Die zweite Runde des Emergency Lab vom Cross Innovation Hub ist abgeschlossen. Das Projekt fand in Kooperation mit Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg und der Handelskammer Hamburg statt. Über zweieinhalb Tage haben die Kreativ-Teams Maren Heyn und Sean Loomis, Alexandra Klar und Lena Biresch und Matthias Weber zusammen mit Dominic Korte Sofortlösungen für Hamburger KMUs entwickelt. "Es war wahnsinnig spannend zu erleben, wie zielführend man arbeiten kann, wenn man einen Geschäftsführer vor sich hat, der so offen und ehrlich über seine Firma berichtet. Damit hatten wir die Chance auch wirklich weiter zu helfen", erzählt Maren Heyn, Kamerafrau und Produzentin von Knallrot Filme UGTeilnehmende Unternehme waren Trailer Lloyd Fahrzeugvermietung GmbH & Co. KG, Gebr. Runde GmbH und Panik City Betriebs GmbH. 

Die Herausforderung lag nicht nur im gemeinsamen Remote arbeiten, sondern auch in der Lösungsfindung unter einem straffen Zeitplan. Dabei erwies sich die branchenübergreifende Zusammenarbeit als äußerst fruchtbar, sodass die Ergebnisse zum strategischen Umdenken der teilnehmenden Unternehmen inspirieren konnten. "Eine spannende Sache, einmal gemeinsam einen Gesamtüberblick mit zwei Kreativen zu machen und jedes kleine Steinchen umzudrehen und zu hinterfragen. Genau das sollte man wahrscheinlich viel regelmäßiger machen und kann dann Maßnahmen viel fokussierter entwickeln", resümiert Petra Jette Roitsch, Betriebsleiterin Panik City, die Zusammenarbeit im Emergency Lab. Thematischer Fokus der zweiten Runde des Projekts waren digitale Lösungen, die den Unternehmen gezielt Strategien an die Hand geben, um die Krise zu überwinden. Ein Bericht im NDR im Hamburg Journal zeigt, wie wie viel Potenzial in Konjunkturprogrammen wie diesem steckt. Zu den Ergebnissen:

Trailer Lloyd

Gemeinsam mit den Kreativen Maren Heyn und Sean Loomis wurde ein detaillierter Aktionsplan ausgearbeitet, mit dem Trailer Lloyd Bestands- und Neukunden frühzeitiger als in der bisherigen Akquisearbeit kontaktieren kann. Die Idee dahinter ist noch mehr Services anzubieten, die über die Vermietung von Nutzfahrzeugen hinausgehen. Damit soll der Fahrzeugvermieter, der aktuell mit 30 Prozent Umsatzrückgang zu kämpfen hat, gestärkt durch die Krise kommen.

Panik City

Die biografischen Multimedia-Ausstellung über Udo Lindenberg kann auch nach der Wiedereröffnung durch die hohen Auflagen nur circa 20 Prozent des bisherigen Umsatzes erzielen. Die Lösungsstrategie der Kreativen Matthias Weber und Dominic Korte ist ein Audioguide in Form einer App, der ein erweitertes Erlebnis zu den Panik City Touren unter freiem Himmel bietet. Ganz Hamburg wird so zum Ausstellungsraum.

Gebr. Runde

Das dritte existenzbedrohte Unternehmen Gebr. Runde GmbH beliefert die Lufthansa und ihre Töchter mit Arbeits- und Schutzkleidung für das Bodenpersonal. Seit Mitte März ist der Auftragseingang um nahezu 100 Prozent eingebrochen. Da die herkömmlichen Wege der Kundenakquise nicht mehr durchgeführt werden können, entwickeln die Kreativen ein Konzept für einen digitalen Meetingraum - die “RUNDE Ecke”. Anstatt gedruckter Flyer und Produktprospekte bekam das Unternehmen darüber hinaus eine digitale Firmenpräsentation.

Emergency Lab Partner

Partner werden
Raffaela Seitz

Ansprechpartnerin

Raffaela Seitz

Veranstaltungskonzeption & -organisation Cross Innovation Hub

T +49 40 879 7986 24
Lea Jordan

Lea Jordan

Veranstaltungskonzeption & -organisation Cross Innovation Hub

T +49 40 87 97 986- 108

Maren Heyn Foto: Matthias Oertel

Sean Loomis

Alexandra Klar

Lena Biresch

Matthias Weber

Dominic Korte

Emergency Lab

"Wir wollten keine Rakete neu erfinden, sondern etwas Brauchbares"

Das Emergency Lab versteht sich als Konjunkturprogramm für den Hamburger Mittelstand. Im Interview spricht Thorsten Schroeder von Trailer Lloyd darüber, wie er gemeinsam mit zwei Kreativen ein Werkzeug gegen die Krise entwickelt hat. mehr erfahren →

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies und erheben mit Hilfe des datenschutzfreudlichen Webanalyticsdiensts Matomo Daten über die Nutzung unserer Webseite. Diese Nutzerdaten sind anonymisiert und verbleiben bei uns, d.h. sie werden nicht mit Dritten geteilt. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.